Thüringer Pflaumenklöße Meyenberg

Am Sonntag, 18.10., soll der nächste Reinstädter Landmarkt in der Zeit von 10 bis 17 Uhr stattfinden. Nachdem der Mai-Markt wegen der Corona-Infektion ausfallen musste, planen die Veranstalter nun entsprechend den Hygieneempfehlungen und mit einem Infektionsschutzkonzept den Herbstmarkt auf der Wiese um die Kemenate und vor der Kirche in Reinstädt. Der Markt beginnt eine Stunde früher als bislang üblich.   

Was sollten die Besucher wissen und beachten?
Für die Besucherzahl, die sich gleichzeitig im Gelände aufhalten darf, ist eine Höchstgrenze festgeschrieben. Das kann zeitweise dazu führen, dass am Eintritt Wartezeiten entstehen. Eingang und Ausgang des Marktgeländes sind separat angelegt. Alle Marktstände befinden sich im Freien. In der Kemenate gibt es keine Stände. Das Marktgelände ist um einen Teil des Kirchengeländes erweitert worden. Auf den Toiletten ist Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, im Freien ist das freiwillig. Die allgemein üblichen Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

Zu den Angeboten des Reinstädter Landmarktes gehören beliebte Speisen wie Kartoffeldätscher, Räucherforellen, Thüringer Pflaumenklöße oder Wildgulasch. Es gibt Kaffee und Kuchen, Honig, Eierliköre und Fruchtliköre, Apfelweine und Obstweine, ebenso das süffige Holzlandbräu-Bier. Schafskäse und Räucherkäsesorten aus Familienbetrieben bereichern den Markt. Ein Kartoffelerzeuger aus dem Orlatal bietet eine Reihe frisch geernteter Kartoffelsorten an. Außerdem können die Besucher Gemüse und verschiedene Pflanzen aus regionaler Erzeugung erwerben.

Schuppen frei.png

In der Sparte Handwerk sind folgende Produkte vertreten: Webwaren und Filzprodukte, Puppenbekleidung, Schafwolle, Hauspantoffeln, Schmuckstücke und Holzschnitzereien, Keramik, Korbwaren und Kerzen aller Art für das beginnende Winterhalbjahr. Ebenfalls angeboten werden Produkte für den Garten, Bürsten, Seilerwaren sowie antiquarische Bücher.

Für die musikalische Umrahmung wird das Duo „Leichtfuß und Liederliesel“ sorgen. Gespielt und gesungen werden unter anderem Balkan- und Roma-Lieder sowie deutsche Folklore.

Um 16.30 Uhr lädt die Kirchgemeinde Reinstädt zu einem Orgelkonzert in die Reinstädter Kirche ein. An der historischen Scherff-Orgel wird der Uhlstädter Organist Normann Görl zu hören sein.

Die Veranstalter freuen sich, dass nach längerer Pause hoffentlich wieder ein Landmarkt möglich ist. Sie appellieren an die Marktbesucher, sich rücksichtsvoll zu verhalten und die vor Ort geltenden Regeln einzuhalten.